1977 ein Jahr mit Folgen …

1977 ein Jahr mit Folgen …

Heute am 01.01.2017 schaue ich zurück auf mein 40 Jahre Jubiläum, als ich mit dem Amateurfunk in Kontakt gekommen bin. Es war Liebe auf den ersten Blick und ich erinnere mich noch ganz genau an den Moment, als ich auf dem Fünfländerblick ins Infozelt der USKA St. Gallen eingetreten bin. Ein sehr freundlicher OM, HB9UE hatte es geschafft, mich mit diesem Virus „Amateurfunk“ anzustecken.

Bis 1981 war ich als aktiver SWL (HE9LLG) auf der Kurzwelle tätig und konnte dank grosszügiger Unterstützung von HB9BUN, Peter Helfenstein die Telegrafisten Prüfung bei der PTT erfolgreich ablegen. HB9PE schenkte mir zur bestandenen Prüfung seine „alte“ Station, einen Drake T4B/R4B und ich konnte schnell aktiv werden.

Warum erzähle ich meine alte Geschichte?

HAMSPIRIT, dieses Zauberwort sagt eigentlich alles.

Als junger Funkamateur wollte ich natürlich die Welt verändern, alles besser wissen und ging mit verschiedenen anderen Funkamateuren auf Konfrontation. Es kam der Tag, als mich HB9BKH, Heini zur Seite nahm und mir anständig aber bestimmt erklärte, dass es so nicht weitergehen kann. Ich habe seine Worte sehr ernst genommen und er war die ganzen Jahre danach mein bester Freund.

Ich will niemanden persönlich zur Seite nehmen, möchte aber einige Funkamateure daran erinnern, das der HAMSPIRIT wieder gelebt werden sollte.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein Frohes neues Jahr 2017!

vy 73 de Marco, HB9CJX

 

 

 

 

 

Leave a Reply